Klettern

Klettern und Klettertrips in den Alpen
Das Klettern in den Alpen birgt seine besonderen Reize und ist ein Erlebnis, das sich ambitionierte Klettermaxe nicht entgehen lassen sollten! .

Aber aufgepasst: ein Mindestmaß an Übung ist beim Dolomiten Klettern schon notwendig. Die schroffen Wände der Südtiroler Dolomiten sind in ihrem Schwierigkeitsgrad nämlich nicht zu unterschätzen und sollten daher nur mit entsprechender Übung und geeigneter Ausrüstung erklommen werden. Die weniger Geübten unter Ihnen sind mit einem der schönen Klettergärten oder Panorama-Klettersteige zumindest für den Anfang besser beraten. Auch hier gibt es im gesamten Gebiet der Südtiroler Dolomiten zahlreiche lohnende Ziele.

Eggental26756

Klettergärten in Südtirol
In Südtirol können sich Kletterfans auf verschiedene Klettergärten freuen, ob abgeschieden im Herzen von atemberaubenden Naturparks oder leicht zu erreichen und familienfreundlich wie der Klettergarten in Pfelders im Passeiertal…hier hat man die Qual der Wahl! Entdecken Sie Ihren Klettergarten in Südtirol und verbinden Sie hierbei Sport mit Natur.

Klettergärten im Vinschgau:
Klettergarten „Nesselwand“ in Laas
Klettergarten Langenstein in Sulden (Parkplatz am Langensteinlift, Weg 3 bis zum Klettergarten)
Klettergarten Juval – Naturns, am Eingang ins Schnalstal
Oberer Schnalser Klettergarten- „Saustall“

Klettergärten im Passeiertal:
Klettergarten in Moos in Passeier
Klettergarten Bergkristall in Pfelders (Parkplatz am Gasthaus Bergkristall)
Klettergarten Zoll (Parkplatz an der alten Zollstation)

Klettergärten im Pustertal:
Klettergarten „Platten“ in Gais
Klettergarten Loathna Kofel in St. Lorenzen
Klettergarten Aufhofen – Bruneck

Klettergärten im Hochpustertal:
Klettergarten Franchi im Höhlensteintal
Klettergarten am Haunold in Innichen
Klettergarten am Pragser Wildsee (gebührenpflichtiger Parkplatz am See)

Klettergärten im Ahrntal:
Klettergarten Drittlsond am Speikboden
Klettergarten Tobl in Rein in Taufers
Klettergarten Heachnbichl in Rein in Taufers

Klettergärten in Gröden:
Klettergarten La Cava, kurz vor St. Ulrich
Klettergarten Frea am Grödner Joch (Parkplatz 1 km unterhalb des Jochs)
Klettergarten „Steinerne Stadt“ am Sellajoch (Parkplatz am Schutzhaus)

Klettergärten im Eisacktal:
Klettergarten Reifenstein in Sterzing
Klettergarten „Zanser Alm“ im Villnössertal

Klettergärten in Alta Badia:
Bouldergebiet Falzarego
Klettergarten Pederú

Klettergarten am Würzjoch (Parkplatz auf Passhöhe, Weg 8a führt zu einer Almhütte, dann links der Beschilderung folgen)
klettertouren Südtirol

Available departures

Additional availability text. You can use this field for disclaimer text or anything else you want your clients know before booking.
Unfortunately, no places are available on this tour at the moment

Pustertal

Pustertal

Sommer und Winter im Herzen der Berge
Das Pustertal erstreckt sich über die östliche Landeshälfte, es zieht sich von Niederdorf bis zur Grenze zu Österreich und liegt eingebettet zwischen Pragser und Sextener Dolomiten in einer sagenhaften Bergwelt. Es setzt sich aus den Ortschaften Sexten, Innichen, Toblach, Niederdorf und Prags zusammen und liegt im Herzen des UNESCO Weltnaturerbes- der sogenannten „bleichen Berge“. Ein berühmtes Wahrzeichen des Pustertales sind die Drei Zinnen, diese liegen im gleichnamigen Naturpark, welcher einst Naturpark Sextner Dolomiten hieß.

pustertal18

Diese liegen an der Grenze zu Belluno und sind eine sagenhafte Gebirgsformation und eine beliebte Kletterregion für Ihrten Berg Urlaub, auch bei einer der malerischen Wanderungen an der Hütte mit Blick auf die Felswände zu erreichen. Weitere Wahrzeichen und Gebirgsmassive im Pustertal sind die Sextner Sonnenuhr, der Naturpark Fanes- Sennes- Prags mit den famosen Pragser, das Fischleintal oder das malerische rund 15 km lange Höhlensteintal.

Kronplatz33

Beliebte Ausflugsziele
Der idyllische Pragser Wildsee oder der Toblacher See und traumhaften Kronplatz. Der Pragser Wildsee liegt im Naturschutzgebiet, hinter ihm thront das imposante Bergmassiv Seekofel, dieser wird im Ladinischen auch „Sass dla Porta“ (Torberg) genannt, da man hier am Ende des Sees wo der Berg steht der Legende nach in den unterirdischen Teil des Reiches der Fanes gelangt. Um den See führt ein interessanter Lehrpfad mit Infos zu der Region, von hier startet außerdem der Dolomitenhöhenweg Nr. 1, welcher 150 km lang ist und bis nach Belluno führt. Für diese Tour sollte man mindestens 8 bis 12 Tage einbuchen, er führt durch eine eindrucksvolle Bergkulisse.

Mountainbiken und Radfahren von Innichen bis Lienz
Ein weiterer See in der Region ist der schöne Dürrensee, er liegt im inneren Höhlensteintal, hinter ihm thronen die Drei Zinnen und der schöne Monte Cristallo. Sehenswert ist im Pustertal auch das malerische Fischleintal, das kleine aber feine Tal ist rund 4,5 km lang und führt von Moos in Sexten bis zur schönen Talschlusshütte.

Read more

We are sorry, there are no reviews yet for this tour.